| DEEN

LTTview


Die Software unserer Vorgängermodelle.

Mit der LTTview Software steuern Sie Ihre Messung der Transientenrecorder LTT184/186 und SensorCorder LTT180/182. Alle Messparameter sowie Messdaten haben Sie durch die moderne und aufgeräumte Oberfläche im Überblick. Einschalten und loslegen. So einfach sollte eine neue Messaufgabe beginnen. Die LTTview Software zeigt erste Messdaten schon beim Einschalten und führt Sie ganz übersichtlich durch die weiteren Einstellungen.

Sie sehen auf der linken Seite die Messdaten. Rechts oben werden Sie durch die Gerätebezogenen Einstellungen geführt. Rechts unten sind die kanalbezogenen Einstellungen. Wenn Sie Ihre Einstellungen abgeschlossen haben, drücken Sie einfach links unten die Taste RECORD. Fertig! Die Messung ist im Kasten.

Wie könnte ein realer Messablauf sein?

Sie verbinden Ihre Messkabel mit dem Gerät und starten die LTTpro Software auf Ihrem Computer. Als erstes sehen Sie wie in Bild links, das Messsignal von Kanal eins. Als nächstes aktivieren Sie in der Kanalsteuerung die angeschlossenen Kanäle. Jetz wählen Sie den passenden Messbereich, aktivieren die Sensor-Versorgung, Kalibrieren das Signal passend zur physikalischen Einheit. Setzen die Cursoren, um die aktuellen Messwerte zu lesen. Und stellen einen Trigger ein, um ein stehendes Bild zu bekommen.

Um Messdaten nicht nur zu betrachten, sondern noch aufzuzeichen, stellen Sie in der Gerätesteuerung noch die Abtastfrequenz ein, wählen die Aufzeichnungsdauer und das Dateiformat (FAMOS, DIADEM, CSV, ...) und sagen noch, wieviele Aufnahmen gemacht werden sollen.

Sie können eine Einzelaufnahme machen oder mehre Messdaten getriggert (auch Pre-Tigger) aufnehmen. Sie können zum Beispiel 24 Stunden, 7 Tage die Woche auf dem Prüfstand aufzeichnen.

Bei längeren Aufzeichnungen werden die Dateien, auf Wunsch, auch alle z.B. 2MByte getrennt, damit Ihre nachgeschaltet Analysesoftware die Messdaten auch noch auswerten kann.

Optional erhalten Sie auch einen Online-Mathematik Funktion. Während der Datenerfassung wird online z.B. eine FFT von selektierten Kanälen angezeigt. Zusätzlich können Kanäle miteinander verrechnet werden. Nachdem Sie alle notwendigen Einstellungen gemacht haben, blenden Sie die Einstellfenster aus und haben eine große Sicht auf Ihre Messdaten.

Die Software können Sie frei herunter laden und zum Beispiel an Ihre Kunden geben, damit diese Ihre Messdaten betrachten, zuschneiden und exportieren können. Als Betriebssystem wird Windows XP, Vista, 7, auch als 64bit Version unterstützt. Eine Linux Version ist auf Anfrage ebenfalls möglich.

Wenn Sie ganz individuell sein möchten bzw. müssen, fragen Sie uns nach der DLL, einem LabView Treiber oder dem DasyLab Treiber.

PS: Die Software läuft auch ohne Hardware, wenn Sie in den Optionen/Programmoptionen/Hardware "Simuliertes Gerät" wählen.